Stadt- und Kulturring Neuffen e.V.

VEREIN ZUR FÖRDERUNG VON HANDEL UND GEWERBE - FREMDENVERKEHR - KULTUR - STADTMUSEUM

Vereinsziele, Intention

Der Stadt und Kulturring Neuffen e.V. (im Folgenden: St+K) hat sich die Förderung von Kultur sowie von Handel, Gewerbe und Fremdenverkehr auf die Fahnen und in die Satzung geschrieben. Dabei versteht er unter Kultur alle Möglichkeiten künstlerischer Ausdrucksformen, also die Organisation, Durchführung oder Unterstützung für Konzerte der verschiedensten Art, (Kunst-) Ausstellungen, Lesungen, Vorträge, Gesprächskreise, aber insbesondere auch die Beschäftigung mit der Neuffener Ortsgeschichte und der damit eng verflochtenen Geschichte des Hohenneuffen. Dazu hat er das Stadtmuseum Neuffen eingerichtet und aufgebaut und betreibt es in ehrenamtlicher Tätigkeit.

Er sieht sich jedoch nicht in erster Linie als Organisator von Veranstaltungen – dazu ist sein aktueller Mitglieder- und Helferstamm zu klein – sondern eher als Initiator und Förderer von vereinsübergreifender Zusammenarbeit in Neuffen. Davon zeugen u.a. die in letzter Zeit sehr beliebten Benefizkonzerte, die Zusammenarbeit mit der Neuffener VHS, bekannt unter dem Namen »Neuffener Geschichtswerkstatt«, die Unterstützung der Neuffener Jugendmusikschule oder des Grundschulchores und die Mitwirkung am Neuffener Sommerferienprogramm.

Wie man sieht, wendet er sich nicht nur an erwachsene Neuffener sondern auch an die Neuffener Kinder und Jugendlichen, um sie mit Kultur und der Neuffener Geschichte bekannt und vertraut zu machen. Dazu werden für alle Altersgruppen Museums-, Stadt-, Kirchen- oder Markungsführungen angeboten, Führungen aller Art für Schulklassen und Kindergarten, aber auch Veranstaltungen zu besonderen Anlässen, wie Firmenjubiläen, Hochzeiten, Geburtstagen oder Jahrgangstreffen.

Ein ganz besonderes Anliegen ist ihm die Förderung und Unterstützung von Neuffener Künstlern. Dies geschah und geschieht durch zahlreiche Ausstellungen in der Stadthalle, im Melchior-Jäger-Haus und im »Großem Haus«, insbesondere durch die Hobby-Künstler-Ausstellung im Dezember aus Anlaß des Weihnachtsmarktes, durch die Herausgabe von Kunstkalendern und Broschüren und schließlich durch den Kauf einzelner Werke der Neuffener Künstler.

Er erforscht die Geschichte Neuffens und des Hohenneuffen durch Besuche in Museen und Archiven, von Vorträgen und Ausstellungen mit historischen Inhalten und dokumentiert dies in verschiedenster Form. Nicht zuletzt sichtet und sammelt er Literatur über unsere Heimat sowie Grafiken und Bilder, die das Thema »Neuffen« oder »Hohenneuffen« zum Thema haben.

Zur Förderung von Handel und Gewerbe veranstaltete er mehrere Ausstellungen und Messen, gab Broschüren heraus und führte Vortragsveranstaltungen mit Referaten und Podiumsdiskussionen durch.

Den Fremdenverkehr förderte und fördert er durch Ortskernprägende und verschönernde Maßnahmen, die das spätmittelalterliche Stadtbild erhalten sollen, durch die Herausgabe entsprechender Werbeschriften, durch die Werbung in örtlichen und überörtlichen Publikationen und nicht zuletzt durch verschiedene Aktionen, die er initiiert hat und die zum Teil von den umliegenden Gemeinden übernommen wurden.